Finanzierung der Schuldnerberatung des SKFM

Ratsfraktionen

SPD                                           BmU                                     Bündnis 90/Die Grünen

An den Vorsitzenden des ASS
Herrn Kuchenbecker
Rathaus
40699 Erkrath

Sehr geehrter Herr Kuchenbecker,

die Fraktionen von SPD, BmU und Bündnis 90/Die Grünen beantragen für die nächste Sitzung des ASS die Aufnahme des Tagesordnungspunktes:

Finanzierung der Schuldnerberatung des SKFM

Begründung:

Der SKFM erhält für die Schuldnerberatung jährlich vom Rheinischen Sparkassen- u. Giroverband einen Zuschuss in Höhe von rund 6.000 Euro. Zwischen der Stadt und dem SKFM ist vertraglich geregelt, dass der SKFM den hälftigen Zuschussbetrag an die Stadt erstattet.

In der Sitzung des Sozialausschusses am 10.02.09 (siehe Niederschrift TOP 5 –Haushaltsplanberatungen) wurde auf Mitteilung der Verwaltung beschlossen, dass der Zuschuss an den SKFM für die Schuldnerberatung um 3.400 Euro erhöht wird, da der Kundenanteil von Erwerbstätigen, welche überschuldet sind, sich stark erhöht hat und die Warteliste lang ist.

Mit freundlichem Gruß

Ehlert                                        Osterwind                           Knitsch

(SPD-Fraktion)                         (BmU-Fraktion)                 (B'90/Die Grünen-Fraktion)

zurück

"Eigentlich sollten die GRÜNEN mal..." – Sagen Sie es uns!

Die Fraktion trifft sich üblicherweise montags um 20:00 Uhr (außer an Feiertagen und in den Schulferien) zur öffentlichen Fraktionssitzung.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie teilnehmen möchten.

Hilfe für die Ukraine

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]