08.08.2020

Grünes Kurzprogramm

Liebe Erkratherinnen und Erkrather,

für die eiligen Leserinnen und Leser haben wir unsere wichtigsten kommunalpolitischen Forderungen und Ideen zu ausgewählten Themen für die Ratswahl am 13. September 2020 in kompakter Form zusammengestellt:

UMWELT, KLIMASCHUTZ UND STADTENTWICKLUNG

  • Keine Bebauung des Erkrather Grüngürtels; stattdessen Nutzung von Brachfl ächen im Innenbereich der Stadt
  • keine Umwandlung von Wald- in Bauflächen
  • mehr Blühflächen im öffentlichen Raum
  • Verzicht auf Pestizide und andere Gifte auf Grün- und Agrarflächen
  • Inbetriebnahme der CO-Pipeline endgültig verhindern
  • Klimaneutralität für städtische Neubauten und zukünftige Baugebiete
  • deutliche Erhöhung der Selbstversorgung mit Strom in Erkrath durch Energie-Sparmaßnahmen und Erneuerbare Energien
  • 40% preiswerter Wohnraum im geplanten Quartier Am Wimmersberg

VERKEHR

  • mehr Platz für Radfahrende (Radfahrstreifen etc.)
  • keine Radwege auf Bürgersteigen
  • fußgängerfreundliche Ampelschaltungen
  • zuverlässigere S-Bahnlinien S8 und S68 und mehr Kapazitäten bei der S28 im Berufsverkehr
  • kostenfreie Ortsbusse
  • Tempo 30 innerorts als Regel
  • Kreisverkehre an stark befahrenen Kreuzungen
  • lärmoptimierter Asphalt auf viel befahrenen Straßen
  • Carsharing-Angebote in Erkrath

HAUSHALT UND WIRTSCHAFT

  • keine Prestigeobjekte (z. B. neues Rathaus) oder Kostenexplosionen (z. B. Feuerwache Hochdahl)
  • ökologische und ökonomische Optimierung öffentlicher Gebäude (z. B. Wärmedämmung)
  • Modernisierung älterer Gewerbegebiete; Ankauf leerstehender Gebäude und Hallen
  • Stärkung der Stadtteilzentren und des lokalen Handels
  • finanzielle Unterstützung von Werbegemeinschaften
  • optimale Ausschöpfung von Förderprogrammen des Landes

KINDER UND JUGENDLICHE

  • ausreichende finanzielle Mittel für Sanierung und Modernisierung von Spielplätzen
  • Unterstützung stadtteilorientierter Freizeitangebote
  • wohnortnahe Kindergartenplätze mit hoher Betreuungsqualität
  • Anpassung von Kita-Öffnungszeiten an die Bedürfnisse der Eltern
  • mehr Plätze für Skateboard/Streetball/Inlineskating/Graffiti
  • Förderung von Anti-Gewalt-Projekten an Schulen
  • digitale Endgeräte für Schüler*innen aus bedürftigen Familien
  • Erhöhung der finanziellen Mittel für die Unterhaltung der Schulgebäude
  • Schulsozialarbeit für jede Schule

FRAUEN

  • weiterer Ausbau der Ganztagsbetreuung im Grundschulbereich
  • mehr Kitaplätze (v. a. im Stadtteil Sandheide)
  • Beseitigung von Gefahr- und Angsträumen (z. B. bessere Beleuchtung von Fußwegen und Notrufsäulen an Haltestellen und Bahnhöfen)
  • Ausbau von Frauenhauskapazitäten

SENIORINNEN UND SENIOREN

  • sichere Straßenübergänge und mehr Ruhebänke
  • Anschluss der oberen Willbeck an den ÖPNV oder Bürgerbus
  • Einbindung der Kompetenz Älterer (z. B. Aufwertung des Seniorenrates)
  • Hilfe zum Verbleib im gewohnten Lebensraum
  • Unterstützung von Netzwerken (z. B. ZWAR)

BÜRGERBETEILIGUNG

  • Bürgerentscheide und -befragungen bei wichtigen und umstrittenen Projekten
  • öffentliche Veranstaltungen zu Projekten bei erhöhtem Informationsbedarf
  • Stärkung des Jugend-, Senioren- und Integrationsrates
  • für Laien verständliche Gestaltung des Haushaltsplanes

Unser ausführliches Programm für die nächste Ratsperiode finden Sie unter gruene-erkrath.de. Informationen zu unserem Bürgermeisterkandidaten unter peterknitsch.de. Wir freuen uns über viele Kontakte mit Ihnen und bitten bei der Ratswahl um Ihre Stimme für Bündnis 90/Die Grünen und unseren Bürgermeisterkandidaten Peter Knitsch.

URL:https://www.gruene-erkrath.de/wahlen/kommunalwahl-2020/gruenes-kurzprogramm/