Neubau Jugendcafe Skaterpark

Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Reinhard Knitsch

Schlickumer Weg 60

40699 Erkrath

Tel: 0214/36106

Mail: reinhard.knitsch@remove-this.t-online.de                                                                                   03.10.13

 

 

 

An die

Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses

Frau Annette Kirchhoff

Rathaus

40699 Erkrath

 

 

Sehr geehrte Frau Kirchhoff,

 

namens der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantrage ich für die Sitzung des Jugendhilfeausschusses  am 26.11.2013 die Aufnahme des Tagesordnungspunktes

 

                                         Neubau Jugendcafe Skaterpark

 

 

Begründung

 

Im Rahmen der Haushaltsplanberatungen wurde beschlossen, dass für den Neubau des Jugendcafe Skaterpark im Stadtteil Hochdahl im Jahr 2013 30.000 Euro für Planungskosten und im Jahr 2014 695.000 Euro für die Errichtung des Gebäudes bereitgestellt werden.

 

Die Verwaltung wird gebeten über den aktuellen Planungsstand zu berichten und insbesondere folgende Fragen zu beantworten:

 

1)      Wurde der Zeitplan eingehalten?

2)      Wann erfolgt die Ausschreibung und Vergabe für den Neubau?

3)      Wann erfolgt der Baubeginn?

 

Mit freundlichem Gruß

 

 

Reinhard Knitsch, Fraktionsvorsitzender

 

zurück

"Eigentlich sollten die GRÜNEN mal..." – Sagen Sie es uns!

Die Fraktion trifft sich üblicherweise montags um 20:00 Uhr (außer an Feiertagen und in den Schulferien) zur öffentlichen Fraktionssitzung.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie teilnehmen möchten.

Hilfe für die Ukraine

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]