Umsetzung der Maßnahmen im Spielplatzbereich im Jahr 2009

Ratsfraktionen

SPD                                                     BmU                                  Bündnis 90/Die Grünen

An die

Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses

Frau Annette Kirchhoff

Rathaus

40699 Erkrath

 

Sehr geehrte Frau Kirchhoff,

namens der Fraktionen von SPD, BmU und  Bündnis 90/Die Grünen beantragen wir für die Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 20.05.2010 die Aufnahme des Tagesordnungspunktes

1)      Umsetzung der Maßnahmen im Spielplatzbereich im Jahr 2009

2)      Spielplatzplanung für das Jahr 2010 -Verabschiedung einer Prioritätenliste-

Begründung

Die Verwaltung wird gebeten zur oben genannten Sitzung über die Umsetzung der Maßnahmen im Spielplatzbereich im Jahr 2009 zu berichten.

Im einzelnen handelt es sich um folgende Maßnahmen:

-          Neubau des Spielplatzes Am Brockerberg (E 6)

-          Spielplatz Eintrachtstr. (H 5) -Spielgerät Turm mit Rutsche-

-          Spielplatz Hausmannshof (H 59) -Spielgerät Turm mit Rutsche als Kleinkindgerät-

-          Spielplatz Feldstr. (H 48) -Spielgerät Kleinkindrutsche-

-          Spielplatz Kiefernstr. (H 52) -Spielgerät Kleinkindrutsche-

-          Spielplatz Kirchweg (H 18)

Im Jahr 2005 wurde der Spielplatzplan der Stadt Erkrath aktualisiert. Im Stadtgebiet sind 66 städtische Spielplätze vorhanden.

Zur weiteren Umsetzung des Spielplatzbedarfsplanes ist es erforderlich eine Festlegung der Maßnahmen für das Jahr 2010 vorzunehmen.

Damit der Jugendhilfeausschuss festlegen kann, in welcher Reihenfolge die Spielplätze ausgebaut werden sollen, soll die Verwaltung eine aktuelle Liste über die noch nicht umgesetzten Maßnahmen (siehe Sitzungsvorlage 230/2006) vorlegen und eine Einschätzung zur Dringlichkeit und des erforderlichen Finanzbedarfes geben. Anhand dieser Liste soll der Ausschuss eine Entscheidungsgrundlage zur Verabschiedung der Prioritätenliste für das Jahr 2010 erhalten.

Jährlich stehen für den Ausbau und die Ersatzbeschaffung von Spielgeräten 76.700 Euro zur Verfügung. Im Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2010 sind insgesamt 130.000 Euro  etatisiert.

Dieses lässt darauf schließen, dass im Jahr 2009 wiederum nicht alle geplanten Maßnahmen durchgeführt wurden.

Zur Stärkung der Kinder- und Familienfreundlichkeit in unserer Stadt fordern wir, dass zukünftig eine zeitnahe Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen erfolgt.

Mit freundlichem Gruß

Detlef Ehlert                                Bernhard Osterwind                 Reinhard Knitsch

(SPD-Fraktion)                            (BmU-Fraktion)                       (B' 90/Die Grünen-Fraktion)

 



zurück

"Eigentlich sollten die GRÜNEN mal..." – Sagen Sie es uns!

Die Fraktion trifft sich üblicherweise montags um 20:00 Uhr (außer an Feiertagen und in den Schulferien) zur öffentlichen Fraktionssitzung.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie teilnehmen möchten.

Hilfe für die Ukraine

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>