GRÜNE haken beim Hochwasserschutz in Erkrath nach

11.10.22 –

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Erkrath hat das Thema Hochwasserschutz auf die Tagesordnung der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung (AUP) am kommenden Mittwoch, 19. Oktober 2022, 17:00 Uhr, großer Sitzungssaal des Rathauses in Alt-Erkrath, setzen lassen. Mit ihrer Initiative bitten die GRÜNEN die Verwaltung um Auskunft zum Stand der Aufräumarbeiten und Hochwasserschutzmaßnahmen im Einzugsbereich der Düssel und anderer Gewässer in Erkrath.

Peter Knitsch, Vorsitzender der GRÜNEN Ratsfraktion: "Das sogenannte Jahrhunderthochwasser im Sommer 2021 ist inzwischen über ein Jahr her. Die Folgen belasten noch immer viele Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt. Da die Gefahr von extremen Niederschlägen und Hochwasserereignissen im Herbst und im Winter erfahrungsgemäß besonders hoch ist, darf das Thema nicht in Vergessenheit geraten und die im vergangenen Jahr beschlossenen Schutzmaßnahmen müssen konsequent umgesetzt werden. Dies gilt sowohl für die Stadt wie auch den Bergisch-Rheinischen Wasserverband (BRW), die zusammen die Verantwortung für den Hochwasserschutz in Erkrath tragen."

Insbesondere bittet die GRÜNE Ratsfraktion um einen Bericht zum Hochwasserschutz an der Düssel. Betroffene Bürgerinnen und Bürger befürchten, dass die Aufräumarbeiten in und an der Düssel kaum vorangegangen sind und sich nach wie vor umgestürzte Bäume und weitere Hindernisse im Fluss befinden, die im Falle eines neuen Hochwassers die Stau- und Überschwemmungsgefahr vergrößern. Beispielhaft wurden den GRÜNEN aus der Bürgerschaft etwa die zerstörte Steinbrücke in der Nähe der Fundstelle des Neandertalers genannt, die von zahlreichen großen Baumstümpfen übersät sei. Auch zwischen Er-We-Pa und Brügger Mühle seien viele Baumstümpfe und über der Düssel liegende Bäume zu sehen, die bei Hochwasser ein Abflusshindernis und eine Gefahr darstellten.

Schließlich möchten die GRÜNEN wissen, wie weit die Sanierung, Erneuerung und Erweiterung von Hochwasserrückhaltebecken im Neandertal und in der Stadt vorangeschritten ist. Diese hatten sich im vergangenen Jahr als zu klein und zum Teil marode erwiesen.

Kategorie

Pressemitteilung

"Eigentlich sollten die GRÜNEN mal..." – Sagen Sie es uns!

Die Fraktion trifft sich üblicherweise montags um 20:00 Uhr (außer an Feiertagen und in den Schulferien) zur öffentlichen Fraktionssitzung.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie teilnehmen möchten.

TERMINE

Bauausschuss

Mehr

GRÜNE Radtour (STADTRADELN)

Beginn: voraussichtlich 14:00 Uhr, Neuenhausplatz in Unterfeldhaus, Dauer ca. 3 Stunden. Weitere Informationen zur Strecke folgen demnächst.

Mehr

Hilfe für die Ukraine

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>